Vincent Haïssaguerre, geboren 1987 in Bordeaux, Frankreich, bekam im Alter von 5 Jahren zunächst Klavierunterricht bevor er als Zehnjähriger bei mit dem Saxofonunterricht begann. 2002 erhielt er beim Concours national de musique d’Albi den 2. Preis. Er studierte am Conservatorium in Bordeaux Saxophon, sowie Musikwissenschaften an der Universität in Bordeaux.

Während dieser Zeit konzertierte er sowohl in klassischen als auch in Jazz- Ensembles oder Ensembles für zeitgenössische Musik.

2007 bis 2009 studierte Vincent bei Jean-Denis Michat am Conservatorium in Lyon, wo er seinen Abschluss mit Auszeichnung erhielt. Anschließend setzte er sein Studium bei Vincent David am Conservatorium in Versailles fort, bevor er 2011 in die weltbekannte Saxophonklasse von Prof. Daniel Gauthier an der Hochschule für Musik und Tanz Köln aufgenommen wurde. In 2014 hat er dort sein Masterstudium abgeschlossen.

Das Studium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bietet ihm die Möglichkeit, sich stetig bei renommierten Musikern fortzubilden. Zu nennen wären u.a. das Cuarteto Casals, der Klarinettist Hans-Dietrich Klaus und der Pianist Anthony Spiri.

Vincent Haïssaguerre tritt regelmäßig bei internationalen Festivals auf („Beethoven Woche“ in Bonn, „Acht Brücken“ in Köln, „Rheingau Musik Festival“, Festival für zeitgenössische Musik und Tanz in Brüssel, sowie Biennale für zeitgenössische Kunst in Lyon) und konzertierte zudem mit Orchester sowie den Oper am Rhein Düsseldorf, der Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin oder dem Sostenuto Orchester.

Als Kammermusiker machte er bereits als Preisträger des „Felix Mendelssohn Bartholdy -Hochschulwettbewerbs“ in Berlin, sowie beim „Mozart Internationalen Wettbewerb“ in Hagen, auf sich aufmerksam.

 

Er leitet regelmäßig Meisterkurse in Deutschland, Spanien und Frankreich, und ist von der Universitätsstadt Tübingen als Saxophon-Dozent festangestellt.

Vincent Haïssaguerre ist Stipendiat der Organisation Yehudi Menuhin Live Music Now und in 2015 gewann er den 2. Preis beim Internationalen Solo- Wettbewerb „Dilson Florencio“ in Brasilien.

© 2018 by Vincent Haïssaguerre. Alle Rechte vorbehalten. 

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube